Atlas Exporter

Aus Recorder-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Atlas Exporter wurde im Rahmen des Recorder D-Projektes mit der Softwareentwicklungsumgebung Delphi 7 entwickelt. Aktuell ist die Version 1.5.2 vom 20.02.2014. Aktuelle Änderungen in der Versionsgeschichte.

Das Zusatzmodul dient dem optimierten Export von Beobachtungsdaten zur Erstellung von Verbreitungskarten in den in Deutschland üblichen Rastersystemen.

Der Nutzer kann zwischen einem vollständigen Export wichtiger Daten im feinsten verfügbaren Raster oder einer Datenaggregierung in eines der Rastersysteme MTB, MTB-Quadranten (Q), 1/4-Quadranten (QQ), 1/16-Quadranten (QQQ) und Minutenfelder (QYX) entscheiden. Durch Abgleichlogik und Konfliktauflösung wird ein Datenabgleich von Statusangaben sowie die Aggregation nicht kompatibler Raster erreicht.

Exportiert werden kann im dBase (DBF), CSV-Format und Shape-Format. Der dBase-Export ist für den Import nach FlorEin optimiert. CSV-Dateien sind universell nutzbar und können von vielen Programmen gelesen werden; Shape-Dateien können in viele moderne Geografische Informationssysteme (GIS) wie dem Freeware GIS Quantum importiert werden.

Atlas-Exporter.gif


Download

Der Atlas Exporter ist im Downloadbereich, Kategorie Addins der Recorder-D Website zu finden.

Installation

  • Entpacken Sie Dateien und Ordner des Dateiarchivs in einen Ordner Ihrer Festplatte, zu dem Sie volle Zugriffsrechte besitzen. Kopieren Sie anschließend alle entpackten Daten in den Ordner Addins Ihres Recorder Programm-Verzeichnisses. Sie finden den Ordner bei einer Standard-Installation unter
    • Windows XP: C:\Programme\Recorder 6\Addins
    • Windows 7 und Windows Vista, 32-bit Version: C:\Programme\Recorder 6\Addins (=C:\Program Files\Recorder 6\Addins)
    • Windows 7 und Windows Vista, 64-bit Version: C:\Programme (x86)\Recorder 6\Addins (=C:\Program Files (x86)\Recorder 6\Addins )
  • Starten Sie Recorder
  • Laden Sie das Zusatzmodul. Starten Sie dazu aus dem Hauptmenü Extras → Installieren → Zusatzmodule.
  • Es öffnet sich das Fenster Erweiterungen. Klicken Sie dort auf Installieren, navigieren Sie zum Addin-Ordner, wählen Sie die AtlasExporter.ocx aus und bestätigen Sie mit Öffnen.
  • Nach erfolgreicher Installation schließen Sie das Fenster Erweiterungen.

Benutzung

Beim Drücken des „Atlas Exporter“ -Knopfes wird der Export-Assistent des Atlas Exporters gestartet: Dort kann die Ausgabe der Daten mit folgenden Angaben näher spezifiziert werden:

  • Rasterausgabe-Modus
  • Synonym-Behandlung
  • Ausgabe-Raster
  • Behandlung inkompatibler Raster
    • bei nicht deutschen Raster-Systemen,
    • bei deutschen Rastersystemen,
    • bei gröberen Rastern,
  • Filtern der Ausgaberegion anhand der TK 25 - Nummern

Atlas-Exporter1.gif

Atlas-Exporter2.gif

Atlas-Exporter3.gif

Atlas-Exporter4.gif

Bekannte Probleme

  • v 1.5.0
    • Rasterunschärfe: Sollten die Daten für Rasterunschärfe eines Datensatzes mehr als 2 Stellen haben, bricht der Export mit einer Fehlermeldung des SQL-Servers (...would be truncated) ab.

Versionsgeschichte

1.5.2

  • Beseitigt Programmabbruch-Fehler bei falschen Rasterunschärfen
  • Kleinere Fehlerkorrekturen

1.5.0

Neue Funktionalitäten:

  • Shape-Export ergänzt
  • dBase-Export optimiert

Fehlerkorrekturen:

  • Kleinere Fehlerkorrekturen

1.4

Neue Funktionalitäten

  • CSV-Exportformat ergänzt

1.3

Erste veröffentlichte Version